ONGOClassic - der ergonomische Sitzhocker
Zurück zur Übersicht

ONGOClassic - der ergonomische Sitzhocker

Sitzen und sich dennoch bewegen. Diese vermeintlich widersprüchlichen Anforderungen vereint der ONGO®Classic aufs Schönste dank der gewölbten Standfläche, die auf jede Gewichtsverlagerung reagiert und so die Muskulatur und Durchblutung aktiviert. Spürbar und hörbar: Denn eine rotierende Kugel im Fuß des Hockers gibt bei jeder Winkelveränderung diskretes, akustisches Feedback. Auch das Auge kann sich freuen, denn Bezug, Korpus und Fuß des ONGO®Classic gibt es in vielen Farben und Materialien, so dass er überall eine gute Figur macht: An einem ganz normalen Schreibtisch oder bei Teamarbeit, im Büro oder auch zu Hause. Sowohl die ONGO®Classic ‚Regular‘-Ausführung als auch die zum Stehhocker ausfahrbare ONGO®Classic ‚Tall‘-Ausführung lassen sich dank ihres leichten Korpus und der umlaufenden Griffnut ganz leicht dort hinbringen, wo man sie gerade braucht.

Vorzüge

  1. Anspruchsvolles Design und hochwertige Verarbeitung.
  2. Vielseitigkeit durch unterschiedliche Farben & Materialien von Bezug, Körper und Kugelbahn.
  3. Höhenverstellbar durch hochwertige, verdrehsichere Gasdruckfeder.
  4. Leichte Handhabung durch geringes Gewicht und umlaufende Griffnut.
ONGOClassic online kaufen

ONGOClassic in regular oder tall

Der ONGO®Classic steht in zwei verschieden Sitzhöhen zur Verfügung:

  • ONGO®Classic regular, höhenverstellbar von 44 bis 66 cm.
  • ONGO®Classic tall, höhenverstellbar von 57 bis 79 cm.

Der ONGO®Classic regular ist für Standardtischhöhen geeignet. Durch die Höhenverstellbarkeit können Sie ihn auf ihre ideale Sitzhöhe einstellen. Um eine optimale Blutzirkulation zu gewährleisten, sollten Ihre Beine zum Oberkörper einen leicht geöffneten Winkel (etwas mehr als 90 Grad) bilden.

Der ONGO®Classic tall ist für die immer häufiger eingesetzten höhenverstellbaren Schreibtische geeignet, denn er „wächst“ ganz einfach mit. Beim Einsatz als Stehsitz erreichen Sie mit einem 135 Grad Winkel der Beine zum Oberkörper eine optimale Durchblutung. Das Schöne ist, dass Sie ihn sowohl am hohen Schreib- oder Besprechungstisch oder in der Küche an der Bar als Stehsitz verwenden können, und in seiner niedrigen Position auch als ganz normalen Hocker.

ONGOClassic in regular oder tall

Produktdaten

Produktdaten

Den ONGO®Classic gibt es in 2 Varianten

  • regular: Sitzhöhe 44–66 cm
  • tall: Sitzhöhe 57-79 cm
  • Sitzfläche (Durchmesser) 39 cm
  • Fuß (Durchmesser) 42 cm
  • Gewicht ca. 5,7 kg
  • Made in Germany
  • Design, Materialherkunft und Montage bürgen für gleichbleibende Qualität und lange Lebensdauer
  • 3 Jahre Garantie auf alle Originalteile

Sitzbezüge

Für den ONGO®Classic sind sechs verschiedene Sitzbezüge in jeweils bis zu 12 Farben verfügbar.

  1. Gestrick: Polyester 95% und Elasthan 5%, Garn nach Öko-Tex 100, Farbbeständigkeit nach Automobilstandard. Erhältlich in 12 Farben.
  2. skai® Kunstleder: Feine Kalbsledernarbung, lichtecht, abriebfest, desinfektionsmittelbeständig. Erhältlich in 6 Farben
  3. skai® nature base: ca. 80% natürliche und nachwachsende Rohstoffe, umweltfreundlich, Öko-Tex 100 Standard, erfüllt Medizinproduktegesetz, schwer entflammbar, lichtecht, abriebfest. Erhältlich in 4 Farben.
  4. kvadrat Remix 2: 90% Schurwolle, 10% Nylon, lichtecht, abriebfest. Erhältlich in 6 Farben
  5. kvadrat Divina Melange 2: 100% Schurwolle, lichtecht, abriebfest. Erhältlich in 6 Farben
  6. Leder: Feines Rindsleder, lichtecht, abriebfest, reißfest. Erhältlich in 6 Farben.
  7. Individueller Bezug auf Anfrage
Sitzbezüge

Weitere Informationen

Die Vorteile eines ergonomischen Sitzhocker

Sowohl in der Gesellschaft als auch im beruflichen Umfeld hat sich das Thema "Gesundes Sitzen" schon seit geraumer Zeit etabliert. Gerade um zum Beispiel Verspannungen oder auch Rückenschmerzen vorzubeugen respektive effektiv zu bekämpfen, stellt die richtige Sitzhaltung einen überaus entscheidenden Faktor dar. Viele greifen hier zu einem stabilen Bürohocker, der die Sitzhaltung zumindest verbessert und zudem als eine explizit preiswerte Lösung gilt. Wenn Sie aber eine wirklich individuell optimale Sitzposition bzw. -haltung einnehmen möchten, sollten Sie sich grundsätzlich für einen ergonomischen Bürostuhl entscheiden. Denn ein ergonomischer Sitzhocker - wie etwa der Ongo Classic - fördert nachhaltig das bewegte Sitzen. Zudem fordert ein ergonomischer Sitzhocker prinzipiell eine für den Rücken bessere Haltung ein, was einen schonenden Effekt bringt. Hierbei sollten Sie stets auch berücksichtigen, dass Ihr allgemeines Wohlbefinden sowie Ihre Konzentrationsfähigkeit im Job auch davon abhängig ist, ob Sie sich körperlich gut fühlen oder Probleme (in diesem Fall: mit dem Rücken) haben.

Auf einen Blick: Von diesen Vorzügen profitieren Sie nachhaltig

Grundsätzlich bietet Ihnen der Einsatz von ergonomischen Bürositzhockern folgende Vorteile:

  • Ein ergonomischer Sitzhocker gestattet Ihnen eine maximale Bewegungsfreiheit und unterstützt bzw. fördert die Bewegungsvielfalt bei Tätigkeiten im Sitzen.
  • Durch ihre Bauweise ohne Lehnen wird von vorne herein eine bessere Körperhaltung eingefordert.
  • Ergonomische Sitzhocker, wie zum Beispiel der Ongo Classic, sind in der Regel leicht, dabei robust, zudem platzsparend und dank der klaren Konzeption vergleichsweise langlebig.
  • Bürostühle dieser Art bieten Ihnen im Hinblick auf die Sitzhaltung und die Sitzposition eine deutlich höhere Flexibilität.
  • Verfügt ein ergonomischer Bürostuhl über Rollen, erhöht dies sowohl die Bewegungsfreiheit als auch den Bewegungsradius. Hat er demgegenüber einen festen Fuß, bietet ein Hocker dieser Art eine optimale Stabilität.
Ergo: Darum ist ein ergonomischer Sitzhocker so wichtig

In der Gesamtbetrachtung bietet ein ergonomischer Sitzhocker also zum Beispiel einem Bildschirmarbeiter im Büro, einem Grafik-Designer oder einem Architekten einen größeren Spielraum und erlaubt die so wichtige Bewegung auch beim Sitzen. Zudem fordert er aufgrund der konzeptionellen Konstruktion von vorne herein eine gute Körperhaltung beim Sitzen ein. Allerdings kommt es in der Praxis mitunter vor, dass neue Nutzer sich erst an diese neue, aber bessere Haltung gewöhnen müssen. Denn die falsche Haltung kann natürlich auch auf den ergonomischen Bürostühlen eingenommen werden. Der Vorteil dabei ist: Eine falsche Haltung ist auf einem ergonomischen Hocker äußerst unbequem und fällt dem Betroffenen daher schnell auf, so dass er seine Sitz- bzw. Körperhaltung schnell korrigieren kann.

Wie sitze ich richtig auf einem ergonomischen Sitzhocker?

Die besondere Problematik beim Sitzen besteht explizit darin, dass das menschliche Becken die grundsätzliche Tendenz aufweist, sich verstärkt nach hinten zu drehen, sobald Sie sich hinsetzen. Genau diese Drehung des Beckens führt dann bei einem Menschen zu negativen Auswirkungen auf die Haltung bzw. auf die Form der Wirbelsäule. Denn im Normalfall weist die Wirbelsäule eine natürliche Krümmung auf, die sich dann aber in eine Rundrückenhaltung verändert. Aus der natürlichen Krümmung der Wirbelsäule wird somit eine Rundrückenhaltung, die gerade die in der Lendenwirbelsäule sitzenden Bandscheiben übermäßig belastet. Dabei ist die Beckenrotation besonders ausgeprägt, wenn der Winkel zwischen Ihrem Oberschenkel und Ihrem Oberkörper einen rechten Winkel (90°) darstellt oder aber noch kleiner ist. In zahlreichen Artikeln wird genau diese Sitzhaltung immer noch als das Optimum angesehen. Dies ist aber nach den neuesten Erkenntnissen ein fataler Trugschluss. Denn eine solche Sitzhaltung ist eben besonders belastend für die Bandscheiben.

Der Fokus liegt auf einem "offenen Sitzwinkel"

Stattdessen ist ein so bezeichneter "offener Sitzwinkel" mit über 90° die wesentlich bessere Alternative. Allerdings können hierbei keine festen Werte angegeben werden, da hier subjektive Entscheidungen eine große Rolle spielen. Denn es kommt hierbei immer auf die Art der Bürostühle sowie der Schreibtischhöhe an, welcher offene Sitzwinkel sich als individuell ergonomischer erweist. Fakt ist jedenfalls, dass ein ergonomischer Sitzhocker mit einem offenen Sitzwinkel eine deutlich geringere Belastung auf die Lendenwirbelsäule ausübt. So offeriert Ihnen ein ergonomischer Sitzhocker, wie zum Beispiel der Ongo Classic, die Möglichkeit, den Oberkörper beim Sitzen aufzurichten; zeitgleich bietet der entspannte Bauchraum mehr Platz bzw. Freiheit für eine weitaus tiefere Atmung. Dabei ist gerade der Ongo Classic Sitzhocker in der Form konzeptioniert, dass sich Ihr Körper beim Sitzen automatisch aufrichtet.

Zusätzliche Kriterien für die richtige Sitzposition

Um den vorteilhaften offenen Sitzwinkel auch einzunehmen, ohne auf einem schrägen bzw. abgeschrägten Sitz zu weit nach vorne abzurutschen, stehen Ihnen gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Der Stuhl verfügt über einen Sattelsitz, der Ihnen bei einem ergonomischen Bürostuhl mit offenem Sitzwinkel den richtigen Halt verschafft.
  • Sofern Bürostühle über eine Sitzhöhenverstellung verfügen und somit die Sitzneigung eingestellt werden kann, lässt sich bequem ein Winkel wählen, der subjektiv als angenehm empfunden wird.
  • Wenn Sie an einem erhöhten Arbeitstisch arbeiten, können Sie auch eine Stehhilfe verwenden. In der Praxis haben sich dabei vor allem Stehhilfen bewährt, die mit einem konkaven Fußteller ausgestattet sind. Dadurch generieren Sie gleich zwei Vorteile. Zum einen können Sie den Sitzwinkel beim Sitzen dann individuell verändern und zum anderen wird dadurch die Bewegung beim Sitzen auf der Sitzfläche angeregt.
  • Alternativ hilft auch ein Ballkisten oder ein Keilkissen, das Sie ganz einfach auf die Sitzfläche legen.
Von Bewegungsimpulsen und einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung

Ein ergonomischer Sitzhocker, der einen offenen Sitzwinkel bietet, kann zudem noch einen weiteren Vorteil geltend machen. Denn bei einem ergonomischen Bürostuhl, wie etwa dem Ongo Classic, lastet ein erheblicher Teil des gesamten Körpergewichts vornehmlich auf den Füßen; dies ist bei herkömmlich konstruierten Bürostühlen so nicht gegeben. Diese verstärkte Belastung auf die Füße stellt eine zusätzlich Anregung für Ihre Beine dar, dem eigenen Körper entsprechende Bewegungsimpulse zu geben. Neben der Bewegung beim Sitzen sollten Sie aber auch immer auf das passende Arbeitsplatzumfeld rund um Schreibtische und Monitore achten. Denn auch dieser Umstand ist direkt mit dem richtigen Sitzen auf einem ergonomischen Sitzhocker bzw. Bürostuhl verbunden. Gerade bei einem Bildschirmarbeitsplatz ist dies enorm wichtig. Denn eine auf ergonomische Kriterien ausgerichtete Arbeitsplatzgestaltung unterstützt und fördert eine gute Körperhaltung beim Sitzen. So sollten zum Beispiel die Ellbogen beim Schreiben auf der Tastatur stets einen rechten Winkel aufweisen. Zudem sollten Sie den Monitor in der Form justieren, dass er sich - mindestens eine Armlänge entfernt - leicht unterhalb Ihrer waagerechten Sehachse befindet. Maus und Tastatur sollten grundsätzlich eine Linie mit Ihren Ellbogen bilden. Außerdem sollten Sie beim Arbeiten mit Maus und Tastatur nicht die Hände abknicken. Stellen Sie zudem immer die Füße fest auf den Boden.

Die richtige Sitzhöhe bei einem ergonomischen Sitzhocker

Ob herkömmlicher Bürostuhl oder ergonomischer Sitzhocker - richtig sitzen muss bei beiden Varianten gelernt sein. Wissen Sie wie es funktioniert, ist es einfach eine entsprechende Haltung beim Sitzen einzunehmen. Gerade der Sitzhöhe kommt dabei eine entscheidende Bedeutung zu. Diese wird von Ihrem Unterschenkel bestimmt. Ein ergonomischer Sitzhocker hat demnach genau dann die richtige Sitzhöhe, wenn Ihr Oberschenkel eine abfallende Linie hin zum Knie bildet; Ihr Knie muss also grundsätzlich tiefer als die Hüfte liegen. Wenn Sie jetzt Ihre Füße mit den ganzen Fuß- bzw. Schuhsohlen auf den Fußboden stellen, sollten Ober- und Unterschenkel sichtbar einen rechten Winkel darstellen. Viele Arbeitswissenschaftler empfehlen mittlerweile einen diesbezüglichen Winkel, der etwas größer als 90° ist. Durch eine solche Sitzhöhenverstellung öffnen Sie dann Ihren Sitzwinkel respektive Ihren Hüftwinkel. Dadurch erhält ihr Becken nach vorne hin mehr Spielraum und bietet somit Ihrer Wirbelsäule die richtige Basis für eine durchgehende Körperaufrichtung. Ist dagegen die Sitzhöhe zu niedrig eingestellt, kippt Ihr Becken automatisch nach hinten. Die Folge ist eine belastende Rundrückenhaltung, die sich gerade im unteren Rückenbereich schnell negativ bemerkbar macht. Wählen Sie stattdessen eine zu hohe Sitzposition, kommt es zu Instabilität sowie zu Muskelanspannungen in den Beinen.

Ein ergonomischer Sitzhocker in Verbindung mit Schreibtischen

Ein ergonomischer Sitzhocker kann zudem seinen Zweck nur dann vollumfänglich erfüllen, wenn Schreibtische auch die optimale Höhe zur gewählten Sitzhöhe aufweisen. Um Ihren Rücken nachhaltig zu schonen, sollte die jeweilige Höhe der Schreibtische so eingestellt sein, dass bei einem lockeren Auflegen der Unterarme auf die Schreibtischplatte Unter- und Oberarme prinzipiell einen rechten Winkel bilden. Eine interessante Variante stellen hier Schreibtische dar, die über ein umfangreiches Höhenspektrum verfügen. So sind im Fachhandel zum Beispiel Modelle erhältlich, die sich von einem reinen Schreibtisch sogar in ein Stehpult ver- bzw. umwandeln lassen. Dies erhöht dann Ihre Flexibilität ungemein und bietet Ihnen die Gelegenheit, beim Arbeiten auf Ihrem ergonomischen Sitzhocker zwischen einer stehenden und einer sitzenden Position zu variieren.

Ergonomischer Sitzhocker: Große Bandbreite an Höhen empfehlenswert

Zu diesen explizit höherverstellbaren Schreibtischen benötigen Sie dann den funktionell passenden Sitzhocker, der als Ausstattungsmerkmal ein umfassendes Spektrum im Hinblick auf die Sitzhöhenverstellung aufweist. Ein ergonomischer Sitzhocker wie etwa der Ongo Classic erfüllt genau diese Prämisse. Als flexibler ergonomischer Sitzhocker bietet Ihnen dieses Modell nämlich eine enorme Höhen-Range. Auf diese Weise wächst oder schrumpft - je nach dem aktuellen Bedarf - dieser Hocker einfach mit und passt sich immer der jeweiligen Schreibtischhöhe an. Dabei können Sie dann sogar noch von gesundheitsfördernden Effekten profitieren. Denn wenn der ergonomische Sitzhocker Ongo Classic dann beispielsweise als Stehsitz fungiert, ist Ihnen bei einem Winkel der Beine zum Oberkörper von 135° eine optimale Durchblutung sicher.