Zurück zur Übersicht

ONGOFree - Im Stehen sitzen

ONGO®Free ist eigentlich gar kein Sitzhocker, sondern ein Sitz-Steh-Hocker, der ideal für höhenverstellbare Arbeitsplätze geeignet ist. Deshalb ist sein wahlweise dreieckiger oder runder Sitz auch so gestaltet, dass er in jeder Höhenlage stets optimalen Halt und Komfort bietet, ohne seinen Besitzer einzuengen. Perfekt also, um permanent in Bewegung zu bleiben und dabei immer genau die richtige Arbeitshaltung zu finden. Der Wechsel zwischen Sitzen und Stehen entlastet den Rücken, stärkt den Stützapparat und sorgt dafür, dass Konzentration und Motivation steigen. Kein Wunder, dass sich der ONGO®Free steigender Beliebtheit erfreut – in allen Hierarchiestufen der Unternehmen.

Features

  • Verdrehgesicherte Gasdruckfeder lässt eine ganz leichte stufenlose Höheneinstellung in 2 verschiedenen Ranges zu.
  • Die mit weichem Kunststoff beschichtete Unterseite sorgt für einen sicheren Stand
  • Oberfläche gibt es transparent lackiert oder HPL beschichtet in 5 Ausprägungen

 

Jetzt kaufen

Produktdaten

Den ONGO®Free gibt es in verschiedenen Varianten

  • zwei Höhen: regular (47–67 cm) und tall (58–82 cm)
  • Säule: Schwarz oder Chrom poliert
  • Bodenteller: Schwarz, Weiß, Eiche, Pressholz, Walnuss, Anthrazit oder Alu
  • Sitz: Triangel Sitz: 39 x 39 cm oder Hut Sitz: 35 cm
  • Griff: schwarz
  • höhenverstellbar mit verdrehgesicherter Gasdruckfeder
  • Bodenteller: Ø 39 cm
  • Gewicht: 5,8 kg
  • Verpackungsabmessungen: 42 x 42 x 30 cm
  • made in Germany
  • 3 Jahre Garantie

Material

Für den ONGO®Free gibt es sieben verschiedene Sitzbezüge in mehreren Farben.

  • Sitzbezüge:
    1. Mikrofasergestrick: 95 % Polyester und 5 % Elasthan auf Form gestrickt, Öko-Tex 100, Farbechtheit nach Automobilstandard, 40.000 Scheuertouren
    2. skai® Kunstleder: PVC auf Baumwollgestrick, > 50.000 Scheuertouren, lichtecht, desinfektionsmittelbeständig
    3. skai® nature base: ca. 80 % nachwachsende und natürliche Rohstoffe, Öko-Tex 100, erfüllt Medizinproduktegesetz, schwer entflammbar, langlebig, lichtecht, abriebfest
    4. skai® Dynactiv™ Makari 160: ca. 89% PVC-Compound und ca. 11% Baumwolle, Lichtechtheit 6, Scheuertouren 150.000 Martindale, antibakteriell, salzwasserbeständig
    5. kvadrat – Remix 2: 90 % Schurwolle, 10% Nylon, lichtecht, abriebfest
    6. kvadrat – Divina Melange 2: 100% Schurwolle, lichtecht, abriebfest
    7. Echtleder: lichtecht, abriebfest, reißfest
  • Sitzschaum: FCKW-freier Polyurethanschaum
  • Sitzträger: glasfaserverstärktes Polyamid
  • Auslösering: glasfaserverstärktes Polyamid
  • Konusaufnahme: Aluminium
  • Griff: TPU
  • Gasdruckfeder: Stahl/Kunststoff
  • Bodenteller: Pressholz
  • Beschichtung: HPL- bzw. Alu-Beschichtung oder transparent lackiert
  • Standfläche des Fußunterteils: TPE

Weitere Informationen

Warum sollte ein Arbeitshocker höhenverstellbar sein?

Eine regelmäßig veränderte Sitzposition, die durch einen ergonomischen Arbeitshocker gewährleistet wird, trägt zu einem gesunden Rücken bei. Und das ist enorm wichtig, denn die häufigste Ursache für Krankschreibungen sind Rückenprobleme oder körperliche Einschränkungen, die auf eine Fehlhaltung zurückzuführen sind. Mit einem Arbeitsstuhl, der gesundes Sitzen fördert, können Sie einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Rückengesundheit beitragen.

Mindestens ebenso wichtig wie ein ergonomischer Arbeitshocker ist in diesem Zusammenhang die richtige Einstellung des Schreibtischs. Viele Arbeitnehmer haben bereits das Glück, einen höhenverstellbaren Schreibtisch zur Verfügung zu haben, an dem sie sowohl im Stehen als auch im Sitzen arbeiten können. Möchte man nicht nur zwischen „stehen“ und „sitzen“ wechseln, um den Rücken zu entlasten, ist ein höhenverstellbarer Arbeitshocker genau richtig. Regelmäßiges verändern der Sitzhöhe durch die Höhenverstellung entlastet so regelmäßig die Wirbelsäule. Ein höhenverstellbarer Arbeitshocker ermöglicht verschiedenste Sitzpositionen, die sich immer an der aktuellen Höhe des Arbeitsplatzes und dem individuellen Bedarf orientieren.

Vorteile eines höhenverstellbaren Arbeitshockers im Büro

Den Großteil des Arbeitstages verbringen wir sitzend vor dem Computer. Häufig dazu noch in einer schlechten und ungesunden Position, welche Rückenschmerzen und Bandscheibenprobleme zur Folge hat. Diesen Problemen kann mit einem höhenverstellbaren Arbeitshocker entgegengewirkt werden, da dieser dynamisches Sitzen in einer den Rücken entlastenden Position fördert und sich optimal an die individuelle Körpergröße anpassen lässt. Zusätzlich zur Einsatzmöglichkeit als klassischer Bürohocker, ist auch der Einsatz als Stehhilfe möglich.

Höhenverstellbaren Arbeitshocker richtig einstellen

Um eine gesunde Sitzhöhe zu erreichen, ist es zwingend notwendig, dass ein Arbeitshocker stufenlos höhenverstellbar ist. Nur so kann eine gesunde Haltung gewährleistet werden. Oftmals wird die Sitzhöhe im Arbeitsalltag zu gering gewählt. Knie und Hüfte sollten jeweils mehr als einen 90 Grad Winkel bilden und die kompletten Füße den Boden berühren. In der Grundposition sollten auch die Arme einen offenen Winkel bilden. Eine aufrechte Haltung rundet die optimale Sitzposition ab.

Ein Drehhocker sorgt für Bewegung des Beckens, welches jegliche Positionsveränderung des Rückens fördert und ermöglicht. Ein ergonomischer Pendelhocker mit beweglichem Fußring erlaubt auch die Bewegung des Beckens nach vorne und hinten. Die dreidimensionale Bewegung stärkt nicht nur den Rücken, sondern fördert auch den natürlichen Bewegungsdrang.

Ein höhenverstellbarer Arbeitshocker ist gesund für den Rücken

Experten empfehlen für einen gesunden Arbeitsalltag 60 Prozent der Zeit dynamisch zu sitzen, 30 Prozent zu stehen und sich 10 Prozent der Zeit zu bewegen. Ein höhenverstellbarer Arbeitshocker bietet hierfür die ideale Voraussetzung, um die ideale individuelle Sitzhöhe zu erreichen und einen gesunden Arbeitsalltag zu erreichen. Besonders, wenn der höhenverstellbare Arbeitshocker als Stehhilfe verwendet wird, sollte ein sicherer und stabiler Stand auf jedem Bodenbelag gewährleistet sein, Rollen sind an dieser Stelle eher ungeeignet. Zudem muss die Sitzfläche entsprechend gestaltet sein, um sowohl in sitzender Position als auch im Stand ausreichend Komfort zu bieten.

Mit einem höhenverstellbaren Arbeitshocker dynamisch sitzen

Starres, unbewegliche sitzen schadet dem Rücken, dynamisches, bewegliches Sitzen fördert hingegen die Rückengesundheit. Erreicht wird dies durch den regelmäßigen Wechsel der Sitzhaltung, was durch einen ergonomischen Arbeitshocker gewissermaßen „erzwungen“ wird. Dynamisches Sitzen sorgt auch während des Büroalltags für Bewegung und beugt Ermüdungssymptomen vor. Die dreidimensionale Bewegung entlastet die Wirbelsäule und fordert die Muskeln ideal.

Ein ergonomischer Arbeitshocker fördert einen regelmäßigen Wechsel der Sitzposition, und schont nicht nur den Rücken, sondern auch den muskulären Stoffwechsel, was den Kreislauf in Schwung bringt und konzentriertes Arbeiten fördert. Die fehlende Lehne sowie der dreieckige Sitz fördern eine aufrechte und gesunde Haltung.

Anforderungen an einen höhenverstellbaren Arbeitshocker

Vor dem Kauf eines ergonomischen Arbeitshockers gilt es, sich für das richtige Modell zu entscheiden. Denn nicht nur im Design, sondern auch in der Qualität gibt es hier erhebliche Unterschiede, die für die verschiedenen Modelle sprechen. Da nicht jeder Hocker in einem Büro steht, sondern auch in Arztpraxen, Kosmetikstudios oder Werkstätten eingesetzt werden kann, kann hier besonders das Obermaterial der Sitzfläche den entscheidenden Unterschied machen. Leder wird hier im Zweifel allen Ansprüchen gerecht, da es sich kaum abnutzt und leicht zu reinigen ist. Eine stufenlose Höhenverstellung erlaubt angenehmes Arbeiten in jeder Position und eine bewegliche Sitzfläche sorgt für enorm viel Flexibilität in alle Richtungen.

Bewegung auf einem höhenverstellbaren Arbeitshocker

Ein ergonomischer Arbeitshocker lädt zu Bewegung ein, jedoch muss die richtige Verwendung erlernt werden und der Nutzer sich zunächst an den Hocker mit all seinen Funktionen und Möglichkeiten gewöhnen. Ein schleichender Wechsel vom ausgedienten Bürostuhl zu dem neuen Arbeitshocker ist daher empfehlenswert. Somit kann Muskelkater und andere Beschwerden währen der Umstellung vermieden werden, da ein dynamischer Arbeitshocker für den Nutzer zunächst ungewohnt ist und die neue, gesunde Sitzposition zunächst erlernt werden muss. Auch ist es ratsam, in den ersten Tagen der Nutzung nicht mit der aktiven Bewegung zu übertreiben, sondern die Rückenmuskulatur Tag für Tag mehr zu fördern und zu beanspruchen. Schließlich bewegt man sich auf einem ergonomischen Sitzhocker doppelt so viel wie auf einem klassischen Bürostuhl. Eine Eingewöhnungsphase ist hier Pflicht.

Sich wohl fühlen am Arbeitsplatz mit einem höhenverstellbaren Arbeitshocker

Rückenschmerzen können das persönliche Wohlbefinden erheblich beeinflussen. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist hier oft eine erste Lösung. Somit kann die Wirbelsäule regelmäßig entlastet und der Kreislauf wieder in Schwung gebracht werden. Doch ohne einen höhenverstellbaren Arbeitshocker ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch nur halb so sinnvoll. Ein ergonomischer Arbeitshocker, der gleichzeitig als Stehhilfe einsetzbar ist, findet hier seinen idealen Einsatzort. Grundsätzlich ist ein dynamischer Arbeitshocker für alle Tätigkeiten am Schreibtisch oder auch im Homeoffice geeignet. Auch im Kinderzimmer am Schreibtisch ist ein höhenverstellbarer Arbeitshocker richtig, da hier der kindliche Bewegungsdrang ein Ventil findet und nicht ausgebremst wird.